Die Softwarelösung für erfolgreiche Unternehmenssteuerung.

Bremer Rohlandmühle Erling & Co. GmbH

 

Die Software unterstützt das Management bei der erfolgreichen Planung und Steuerung der einzelnen Unternehmensbereiche, indem sie die relevanten Informationen und Analysen der Unternehmenszahlen liefert. In allen Unternehmensbereichen kann durch den Einsatz der Module Corporate Planner und CP-Cons ein einheitliches und effektives Controlling umgesetzt werden.

Hans-Dieter Böttcher, Gesamtprokurist


 

Der Prokurist bei der Bremer Rolandmühle Erling GmbH & Co. KG, Hans- Dieter Böttcher, war maßgeblich an der Einführung der Controlling-Software im Unternehmen beteiligt.

Rohlandmuehle_Log.png

Herr Böttcher, Sie setzen im Controlling Corporate Planner ein. Was war der Anlass zur Anschaffung der Software?

Mitte des Jahres 1998 wurde für das Rechnungswesen, also für Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Kostenrechnung, die Software Varial eingeführt. Gleichzeitig sollte auch das Controlling mithilfe einer bereichsübergreifenden Software neu aufgebaut werden. Die im Unternehmen definierten Anforderungen an die Controlling-Software waren vielfältig. Wichtige „äußere“ Aspekte waren die Übersichtlichkeit und einfache Bedienbarkeit des Tools. Darüber hinaus waren neben schnellen Analysen und Möglichkeiten der grafischen Darstellung ein einfacher Datenimport aus der Finanzbuchhaltung und dem ERP-System sowie ein flexibel anzupassendes Reporting Vorraussetzung.

Aus welchen Gründen haben Sie sich für Corporate Planner entschieden?

 Vor allem die typische Baumstruktur und die damit verbundene Möglichkeit, neue Strukturen schnell aufzubauen und die Daten in beliebigen Varianten darzustellen, haben mich von Anfang an begeistert. Weitere Pluspunkte waren die flexible Zeitschiene sowie die Analysen per Knopfdruck. Zudem gibt es zwischen der Varial-Software und Corporate Planner eine Standardschnittstelle, die den Datenaustausch extrem vereinfacht.

Für welche Aufgaben im Controlling setzen Sie Corporate Planner hauptsächlich ein?

 Wir bilden zunächst alle relevanten Ist-Daten aus der Finanzbuchhaltung und dem ERP-System in Corporate Planner ab. Diese Werte bilden die Grundlage für weitere Analysen und die Planung der Soll-Zahlen im Bereich Kosten- und Vertriebscontrolling. Die Erfassung in speziellen Absatz- und Vertriebsstrukturen erleichtern die Auswertung der Daten. Zudem nutzen wir die Software für die Ergebnis- und Bilanzplanung. Die Unternehmenszahlen werden hierfür in einer GuVStruktur und einer Bilanzstruktur dargestellt. Die Finanz- und Liquiditätsplanung wird ebenfalls in der Software abgebildet. Zu guter Letzt erledigen wird das monatliche Berichtswesen mit Corporate Planner.

Im Bereich der externen Rechnungslegung haben Sie die Konsolidierungssoftware CP-Cons eingeführt. Warum?

Der Zusammenschluss zum Grain Millers Verbund brachte die Verpflichtung zur konsolidierten Berichtserstattung mit sich. Außerdem bestand der Wunsch, dass auch innerhalb eines Jahres eine Konsolidierung innerhalb des Verbundes möglich ist. Für diese Aufgaben musste ein passendes Tool gefunden werden. Die guten Erfahrungen mit Corporate Planner und die Integration von CP-Cons und Corporate Planner sprachen sofort für das Tool. Aber auch die übersichtliche Darstellung des Konsolidierungsprozesses und die Funktionalitäten der Software spielten eine Rolle. In der Software werden inzwischen alle Abschlüsse der einzelnen Gesellschaften erstellt. Und natürlich wird die konsolidierte Darstellung aller Unternehmen des Grain Millers Verbundes vorgenommen.

Sie setzen sowohl in der Planung als auch in der Konsolidierung auf Systeme aus dem Hause Corporate Planning. Wo liegen die Vorteile in dem integrierten Einsatz der beiden Programme?

Ein klarer Vorteil ist die Integration der beiden Programme an sich: Die Übernahme der Daten geschieht völlig problemlos und schnell – quasi automatisch, und die Übereinstimmung der Werte in beiden Systemen ist gesichert. Die Darstellung der Unternehmenszahlen und -strukturen in Form der Baumstruktur kann von Corporate Planner in CP-Cons übernommen werden. Auch die Philosophie hinter der Umsetzung – Darstellung, flexible Zeitschiene etc. – und die Bedienbarkeit der Tools – einfache Menüführung, viel Flexibilität – sind bei beiden Systemen dieselben.

Welchen Nutzen bringt der Einsatz der Software dem Management und dem Unternehmen insgesamt?

Die Software unterstützt das Management bei der erfolgreichen Planung und Steuerung der einzelnen Unternehmensbereiche, indem sie die relevanten Informationen und Analysen der Unternehmenszahlen liefert. In allen Unternehmensbereichen kann durch den Einsatz der Software ein einheitliches und effektives Controlling umgesetzt werden.

Vielen Dank, Herr Böttcher, für das Gespräch.

Der Anwender

 

Die Bremer Rolandmühle Erling GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das vor fast 200 Jahren von dem Mühlenbauer Erling gegründet wurde und seitdem aus Bremen nicht mehr wegzudenken ist. Heute prägt das Unternehmen mit der einzigen Seehafenmühle in Deutschland und dem größten Mehlsilo Europas das Bild des Bremer Hafens. Das Unternehmen wird bereits in der sechsten Generation von der Familie Erling geführt und liefert Mehle und Mahlprodukte an Handwerks- und Industrie-Bäckereien im In- und Ausland. Im Jahr 2004 hat sich die Rolandmühle mit zwei weiteren Mühlen zum Verbund GRAIN MILLERS zusammengeschlossen.