Die Softwarelösung für erfolgreiche Unternehmenssteuerung.

Salzburger Flughafen GmbH

 

Täglich landen und starten am Salzburger Flughafen rund 50 Flugzeuge, Tausende Passagiere beginnen oder beenden dort ihre Geschäfts- oder Urlaubsreisen. Hinter diesem Schauplatz von Begegnungen, Abschieden und Wiedersehen steht ein wirtschaftlich geführtes Unternehmen, die Salzburger Flughafen GmbH. Hier hat das Controlling die Lufthoheit über Budget und Kosten des Flughafenbetriebes.

Sandra Eichridler, Abteilungsleiterin Controlling


 

Anwenderbericht

   

 

SE_SalzburgerAirport.jpg

Sandra Eichridler,
Abteilungsleiterin Controlling

 

 

Punktlandung für den Salzburger Flughafen

"Wir sind weder ein Produktions- noch ein Handelsbetrieb", betont Sandra Eichridler, Abteilungsleiterin bei der Salzburger Flughafen GmbH in Salzburg. Der generierte Umsatz setzt sich einerseits aus dem Aviation-Geschäft, d.h. aus der Landung und der Abfertigung von Flugzeugen und Passagieren und andererseits aus Vermietungen, Retailing, Gastronomie usw., dem sogenannten Non-Aviation-Bereich, zusammen. Da der Flughafenbetrieb nicht unter "Standard-Modelle" fällt, wurde für die Wirtschaftsplanung viele Jahre mit einem "selbst gebastelten" System gearbeitet, das ausschließlich zur Erfassung der Plandaten diente. Diese Daten wurden von 35 Kostenstellenverantwortlichen auf Papier geplant, um dann vom Controlling in der Datenbank erfasst zu werden. Zur Änderung von Stammdaten, Import und Export verschiedenster Werte war das Controlling von der IT-Abteilung abhängig. Diese Lösung war auf Dauer weder für die Mitarbeiter im Controlling noch für die IT-Abteilung zufriedenstellend.

Eine professionelle Lösung, bei der auch Analysen, Reports und andere "Controllingspielchen" möglich sind, sollte allen die Arbeit erleichtern. Erfahren Sie mehr im Anwenderbericht.

 

 

Salzburg_airport_logo_300x1.gif

 

Anwenderbericht