Die Softwarelösung für erfolgreiche Unternehmenssteuerung.

Business Intelligence, Integrierte Fachlichkeit, BI-Integration

Sie haben Fragen?


Kontakt BI-IntegrationLeonie Ueck

Presales Consultant

leonie.ueck@cp.ag
+49 40 431333-740

Business Intelligence

Der Begriff Business Intelligence, Abkürzung BI, wurde ab Anfang bis Mitte der 1990er Jahre populär und bezeichnet Verfahren und Prozesse zur systematischen Analyse (Sammlung, Auswertung und Darstellung) von Daten in elektronischer Form.

Ziel ist die Gewinnung von Erkenntnissen, die in Hinsicht auf die Unternehmensziele bessere operative oder strategische Entscheidungen ermöglichen. Dies geschieht mit Hilfe analytischer Konzepte, entsprechender Software bzw. IT-Systeme, die Daten über das eigene Unternehmen, die Mitbewerber oder die Marktentwicklung im Hinblick auf den gewünschten Erkenntnisgewinn auswerten. Mit den gewonnenen Erkenntnissen können Unternehmen ihre Geschäftsabläufe, sowie Kunden- und Lieferantenbeziehungen profitabler machen, Kosten senken, Risiken minimieren und die Wertschöpfung vergrößern. Der Begriff wird dem Fachgebiet der Wirtschaftsinformatik zugerechnet.


Ungeeignete Strukturierung der Daten im ERP-System;

  • keine Auswertungsmöglichkeit über mehrere ERP-Systeme, zum Beispiel bei der Aggregation für einen Konzernbericht;
  • unzureichende Möglichkeit, fremde Daten, beispielsweise von Wettbewerbern oder Forschungsinstituten, einzubeziehen;
  • Belastung des ERP-Systems durch analytische Auswertungen;
  • laufende Änderung der Daten im ERP-System.
  • Fehlende Integration der Unternehmensplanung, -Forecast und -Simulation

Eine zentrale Herausforderung, warum man sich mit BI Lösungen befasst, ist der hohe Aufwand bei der Kennzahlen- und Datenaufbereitung. Die Daten liegen meist dezentral in verschiedenen Vorsystemen und werden beispielsweise durch Berichtsexporte mit viel manuellem Aufwand in einer Excel-Datei zusammengetragen.