• Start
  • Mit Weitblick auf Kurs

Aktuelle Posts

Mit Weitblick auf Kurs

Lesedauer: 3 Minuten 21.04.2022

Mehr Transparenz und Planbarkeit für die Hafen Wien GmbH

Der Hafen Wien ist nicht nur der größte öffentliche Donauhafen Österreichs, als trimodales Logistikzentrum verbindet er das 2.000 Kilometer entfernte Schwarze Meer und die 1.500 Kilometer entfernte Nordsee auch auf der Schiene und der Straße. Verschiedenste Güter und Waren werden hier verfrachtet, in Containern gelagert, gehandelt und verwaltet. Besitzerin der rund 3 Millionen Quadratmeter großen Hafenanlagen ist die Hafen Wien GmbH, ein Unternehmen der Wien Holding und der Wirtschaftskammer Wien. Sie führt den Betrieb der drei Güterhäfen Freudenau (Foto: LBS Redl), Albern und Lobau und setzt dabei auf die Corporate Planning Software.

Planungsakrobatik mit Excel

Die Hafen Wien GmbH erstellt ihre Jahresplanung auf Basis der Budgetvorgaben der Wien Holding. Lange Zeit nutzte sie hierfür Microsoft Excel. Das Problem: Die Abbildung der Unternehmensstrukturen und Jahresplanung der einzelnen Units gestaltete sich unübersichtlich und zeitintensiv, jede Kostenstelle musste separat in einem Tabellenreiter erfasst werden. Es fehlten Überblick und Transparenz. Die Zusammenarbeit verschiedener Bereiche gestaltete sich schwierig. Hinzu kam die zeitaufwändige manuelle Bearbeitung.

Zeit für Veränderung

Um den multifunktionalen Dienstleistungsbetrieb effizient in die Zukunft steuern zu können, Ressourcen zu schonen und Transparenz zu schaffen, entschied sich die Hafen Wien GmbH im Jahr 2020, einen neuen Weg einzuschlagen. Im Zentrum stand dabei die Implementierung einer modernen Technologie zur besseren Integration und stärkeren Automatisierung, zur Beschleunigung der Prozesse und Steigerung der Entscheidungsqualität.

Mehr Durchblick und Flexibilität

Die Corporate Planning Software unterstützt die Hafen Wien GmbH nicht nur durch bessere Usability, sie bereitet auch alle relevanten Daten aus den Quellsystemen auf, ermöglicht die Einbindung operativer Teilpläne und liefert die Werkzeuge für automatisierte Hochrechnungen und Prognosen. „Mit der Corporate Planning Software können wir jetzt in Echtzeit mit unseren Daten aus ERP und Logistik planen und tagesaktuelle Berichte erstellen. Wir sind in der Lage, präzise Annahmen über die Zukunft zu treffen und Szenarien für die Entscheidungsfindung zu nutzen“, erklärt Mark Miller, Finanz- und Strategieleiter der Hafen Wien GmbH. „Ganz besonders schätzen wir die Baumstruktur, die unsere Daten in eine hierarchische Ordnung bringt und uns die Möglichkeit bietet, unsere Geschäftsbereiche und Kostenstellen übersichtlich und flexibel abzubilden. Automatisierte Berichte lassen sich rasch und einfach je nach Bedarf erstellen und formatieren. Unsere Datenauswertungen können je nach Belieben verändert oder erweitert werden.“

Effiziente Prozesse für bessere Ergebnisse

Die Einführung der Corporate Planning Software hat im Planungsprozess der Hafen Wien GmbH zu einer deutlichen Effizienzsteigerung geführt. Durch den selbsterklärenden Aufbau der Benutzeroberfläche war die Software ohne Schulung sofort einsatzbereit. Da die aktuellen Daten aus sämtlichen Geschäftsfeldern automatisiert zusammengeführt werden, hat sich der Aufwand deutlich reduziert. Die manuellen Routinen und die problematische Datenintegration aus Excel-Zeiten sind ebenso Geschichte wie die damit verbundenen Inkonsistenzen. „Unser Planungsprozess hat sich insgesamt stark verkürzt“, so das Fazit von Mark Miller. „Dank der Corporate Planning Software können wir heute zuverlässiger planen und schneller auf Marktentwicklungen reagieren.“


Über die Hafen Wien GmbH

Die Hafen Wien GmbH ist ein Unternehmen der Wien Holding sowie zu 5 % der Wirtschaftskammer Wien. Sie ist Besitzerin der rund 3 Millionen Quadratmeter großen Hafenanlagen bestehend aus Grundstücken, Gebäuden und Kaianlagen und betreibt hier drei große Güterhäfen inklusive Infrastruktur: den Hafen Freudenau, den Hafen Albern sowie den Ölhafen Lobau. In allen drei Güterhäfen werden pro Jahr rund 1.200 Frachtschiffe abgefertigt. Über den Wasserweg kommen vor allem Mineralölprodukte sowie Streusalz, Baustoffe wie Zement, Sand oder Stahlprodukte bzw. landwirtschaftliche Produkte wie Getreide und Kunstdünger an.

You want this really cool thing to download.

Download The Thing!

placeholder_200x200