Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Verhandeln Sie erfolgreich mit Kostenträgern und schaffen Sie optimale Bedingungen für Mitarbeiter und Kunden Ihrer Organisation.

Controlling-Software für soziale Einrichtungen

Die Corporate Planning Lösung für die Gesundheits- und Sozialwirtschaft unterstützt kirchliche und soziale Einrichtungen in der Planung, Analyse und im Reporting von Unternehmenszahlen. Zu den Anwendern gehören Non-Profit-Organisationen (NPOs) und Träger, die stationäre und ambulante Pflege im medizinischen Bereich anbieten. Aber auch Unternehmen mit unterschiedlichen Betreuungsangeboten wie Kinderbetreuung, Behindertenhilfe, betreutes Wohnen, Lebenshilfe oder Therapien. Nutzen Sie die Software für Bereiche wie das Kostenstellencontrolling, Finanzcontrolling, Leistungscontrolling oder Personalcontrolling sowie für die Berechnung der Kosten für Belegung und Verpflegung oder die Pflegesatzkalkulation.

Kontakt aufnehmen

Das Steuerungsmodell für die stationäre Altenhilfe

Das Steuerungsmodell für die stationäre Altenhilfe  

Stärken Sie Ihre Verhandlungsposition bei Kostenträgern. Die Corporate Planning Software für die Sozialwirtschaft bietet Ihnen ein Modell zur Steuerung des operativen Geschäftes. Unternehmen in der stationären Altenhilfe behalten den Überblick über ihre Leistungsdaten und ihre Personalkosten als wesentlichen Kostenbereich. Durch kontinuierliche Soll-Ist-Vergleiche dient das Steuerungsmodell im laufenden Controlling als Frühwarnindikation.

Wettbewerbsfähig durch Liquidität

Wettbewerbsfähig durch Liquidität

Viele soziale Einrichtungen, kirchliche Träger oder Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft orientieren sich am Kostendeckungsprinzip. Doch Kapitalgeber fordern nachvollziehbare Planung der Liquidität. Unsere Softwarelösung baut auf eine vorgedachte betriebswirtschaftliche Logik. Diese Logik bietet die Grundlage für eine transparente integrierte Finanzplanung und revisionssichere Konsolidierung.

branche-wowi-whitepaper

Integrierte Finanzplanung in der Sozialwirtschaft

Lesen Sie im Whitepaper, wie Ihnen die integrierte Finanzplanung dabei hilft, die immer komplexeren gesetzlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen zu bewältigen.

Jetzt Whitepaper lesen

corporate-planner-sozialwirtschaft-budget.jpg

Transparentes Budget für Pflege, Unterkunft und Verpflegung

Erkennen und visualisieren Sie frühzeitig Finanzierungsdefizite. Mit dem Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) wurde in der stationären Pflege der einrichtungseinheitliche Eigenanteil eingeführt. Damit gilt das Prinzip der kostendeckenden Personalschlüssel nicht mehr. Mit unserer Lösung Corporate Planner planen Sie alternative Szenarien für Ihr aktuelles Geschäftsmodell und entwickeln es strategisch weiter.

Digitalisierung in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Digitalisierung in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Aktuelle Themen und allerlei Wissenswertes rund um Digitalisierung und BI-Lösungen in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft beleuchtet Mike Santinato im Natural Business Intelligence Blog.

Netzwerktag "Controlling in Gesundheitswesen und Sozialwirtschaft" in Köln

Gemeinsam mit Experten aus Forschung und Wirtschaft hat Corporate Planning einen Tag den Themen gewidmet, über die Controller in sozialen Pflegeeinrichtungen sprechen: Digitalisierung, Automatisierung und die Neuerungen, die das Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) mit sich bringt. Sehen Sie hier die Highlights des ersten Netzwerktages für die Branche.

Die Controlling-Software im Einsatz

Was leisten die Softwarelösungen von Corporate Planning in der Praxis? – Niemand kann darüber besser berichten als die Unternehmen, die täglich damit arbeiten.
Einige Eindrücke unserer Kunden im Überblick.